Hackbraten Kombinationen und Ideen zum ausprobieren!

Außer dem klassischen Hackbraten Rezept mit hartgekochten Eiern im Innern, auch „falscher Hase“ genannt, gibt es noch eine Vielzahl anderer Zubereitungsmöglichkeiten. Jedes Land hat eigentlich seinen eigenen Hackbraten, so wird er z. B in Griechenland mit Schafskäse gefüllt oder kann auch wie in der asiatischen Küche mit Zimt verfeinert werden. Beliebt sind auch die gefüllten Hackbraten, außer der klassischen Eifüllung kann der Braten auch mit Mais oder Paprika gefüllt werden. Wer es süßlich mag, kann auch Ananas oder Rosinen verwenden.

In der Regel wird bei uns zur Herstellung eines Hackbratens eine Mischung aus Schweine- und Rinderhack verwendet, da reines Rinderhack schnell trocken wird. In südlichen Regionen und muslemischen Ländern wird für den Hackbraten jedoch überwiegend Lamm- oder Rinderhack genutzt, da teilweise in diesen Ländern kein Schweinefleisch gegessen wird.

Rezept: Überbackener Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (0)
Autor: Hackbraten

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 250 Grad vorheizen
  • Die Brötchen einweichen
  • Lauch in feine Streifen schneiden und in 2 EL Butter 8 Minuten anbraten
  • Knoblauchzehen durch eine Presse dazudrücken
  • Hackfleisch mit den Brötchen, den Eiern, dem Lauch und den Gewürzen mischen
  • Auflaufform mit Butter ausstreichen, Fleischteig einfüllen und im Backofen in 30 Minuten garen
  • Die Butter zerlassen, Mehl einstreuen, goldgelb braten, die Milch unterrühren
  • 15 Minuten kochen lassen
  • Die Sauce mit dem Käse, Muskat, Salz und Pfeffer würzen, über den Hackbraten gießen
  • 25 Minuten goldbraun überbacken

Zutaten:

  • 2 Brötchen vom Vortag
  • 2 Stangen Lauch
  • 4 EL Butter
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 750 g Hackfleisch, gemischt
  • 3 Eier
  • 1 EL Gewürzmischung für Pasteten
  • 1 TL Oregano
  • 3 EL Mehl
  • 380 ml Milch
  • 100 g Käse (Emmentaler), frisch gerieben
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

Quelle: chefkoch.de

Rezept: Raffinierter Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (1)
Autor: Hackbraten

Zubereitung:

  • Ofen auf 200 °C vorheizen
  • Zwiebel schälen und fein schneiden
  • Zwiebel, Semmelbröseln, Ei, Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren und Milch mischen
  • fertige Masse zum Hackfleisch geben
  • Hackfleischmasse zu einer dicken, länglichen Wurst formen
  • feuerfeste Form mit 20g Butter ausstreichen und Fleisch hineinlegen
  •  danach Butterflocken daraufgeben
  • Braten im Ofen bei 200 °C 45 Minuten bräunen und immer wieder etwas Brühe darübergießen
  • Kurz vor Ende der Garzeit 20g Butter erwärmen und die Pilze bei Mittelhitze darin kurz anbraten
  • Pilze über dem Hackbraten verteilen und den Bratenfond mit der restlichen Brühe ablöschen
  • etwas einkochen lassen, Sahne und Preiselbeerkompott in die Soße rühren
  • Die Soße getrennt zum Braten servieren

Zutaten:

  • 500 g Rinderhackfleisch (alternativ: Hackfleisch, gemischt)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 EL Semmelbrösel (alternativ: Paniermehl)
  • 1 Ei
  • 1 TL  Salz
  • 2 TL Wacholderbeeren, gestoßen
  • 50 g  Butter (alternativ: Margarine)
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Brühe (alternativ: Wasser)
  • 125 ml Sahne
  • 1 EL Preiselbeerkompott
  • 250 g Pfifferlinge (alternativ: Champignons)
  • 4 Prisen Pfeffer

Quelle: kochrezepte.de

Rezept: Pizza Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (1)
Autor: Hackbraten

Zubereitung:

  • Tomaten waschen, in Spalten schneiden und entkernen
  • Paprika putzen, vierteln, entkernen, waschen und in Streifen teilen
  • Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden
  • Knoblauch abziehen und auch fein hacken
  • Hackfleisch, Knoblauch, Eiweiß und Gewürze verkneten, nach belieben salzen und pfeffern
  • Zwiebeln, Paprika und Tomaten kurz andünsten, salzen, pfeffern und Milch dazugeben
  • Backfolie auf ein Blech legen und Hackteig zu einem länglichen Laib formen
  • danach leicht flach drücken und der Länge nach eine Mulde hineindrücken
  • Gemüsemischung darauf verteilen
  • Backofen auf 225 °C vorheizen
  • Im heißen Ofen 20-30 Minuten backen
  • In der Zwischenzeit Basilikum abbrausen, Blättchen abzupfen
  • Pizza-Braten in Stücke schneiden und mit Basilikum bestreuen

Zutaten:

  • 5 mittlere Tomaten
  • 2 Paprikaschoten, gelb
  • 1 Paprikaschote, grün
  • 2 Zwiebeln, rot
  • 2  Zehen Knoblauch
  • 700 g Hackfleisch, gemischt
  • 2 mittlere Eiweiß
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL  Oregano
  • 4 Prisen Salz
  • 4 Prisen Pfeffer
  • 1 EL Milch
  • 3  Zweige Basilikum

Rezept: Orientalischer Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (1)
Autor: Hackbraten

Zubereitung:

  • 5 Aprikosen in Spalten schneiden und den Rest würfeln
  • Sherry mit 50 ml warmem Wasser verrühren und Aprikosen darin marinieren
  • Brötchen separat in warmem Wasser einweichen
  • Lauchzwiebeln putzen und in 6 – 10 cm lange Stücke teilen
  • Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und fein hacken
  • Brötchen ausdrücken und zerzupfen
  •  danach mit Chili, Zwiebel, Knoblauch, Aprikosenwürfeln, Nüssen und den Eiern unter das Hackfleisch kneten
  • Zimt, Nelken, Ingwer, Salz und Pfeffer nach Geschmack zuwürzen
  • Masse zu einen länglichen Laib formen und in einen geölten Bräter legen
  • das ganze dann mit Öl bepinseln und kreuzweise einschneiden
  • Aprikosenspalten zum Schluss darauf dekorativ belegen
  • im vorgeheizten Herd bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen
  • 10 Minuten vor Ende der Garzeit Lauchzwiebeln und Brühe zufügen und mitdünsten lassen
  • Außerdem den Braten mit Honig bepinseln und fertig braten

Zutaten:

  • 800 g Hackfleisch, vom Rind
  • 150 g Aprikosen, getrocknet
  • 2 Bund Lauchzwiebel(n)
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 75 g Cashewnüsse
  • 3 Eier
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 2  Chilischoten, rot , fein gehackt
  • 1 Brötchen, vom Vortag
  • 1 EL Sherry, trockener
  • 3 Zehen Knoblauch, gepreßt
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 Nelken, gemahlen
  • 1/2 TL Ingwer, frisch gerieben
  • 2 TL Honig, flüssig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl, zum Braten und Bestreichen
Quelle: chefkoch.de

Rezept: Leichter Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (0)
Autor: Hackbraten

Zubereitung:

  • Den Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden
  • Diese in 1 Tasse Salzwasser 8 bis 10 Minuten dünsten und danach in einem Sieb abtropfen lassen
  • Zwiebeln schälen und fein hacken
  • Rinderhack, Zwiebeln, Magerquark, Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat, Majoran, Senf, Tomatenmark und Lauch zu einer pikanten Masse verkneten
  • Hackfleischmischung in eine längliche Pasteten- oder Kastenform
  • im Vorgeheizten Backofen etwa 1 Stunde bei 180° backen

Zutaten:

  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 600 g Hackfleisch vom Rind
  • 125 g Quark (Magerquark)
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Muskat, gerieben
  • 1 EL Majoran, frischer
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 Bund  Petersilie, glatte
  • Salz, Pfeffer
Quelle: chefkoch.de

Rezept: Italienischer Hackbraten

|30. Juni 2008|Kommentare lesen (0)
Autor: Hackbraten

 

Zubereitung:

  • Auflaufform mit Öl auspinseln
  • Brötchen grob zerteilen und in Wasser einweichen
  • Sardellenfilets abtropfen lassen und fein hacken
  • Oliven quer halbieren
  • Zwiebel abziehen, fein Würfeln und in heißer Butter glasig dünsten
  • dazu Kräuter untermischen und alles abkühlen lassen
  • Brötchen ausdrücken, mit Fleisch, Eiern, Tomatenmark, Oliven, Sardellen und der Zwiebel-Kräuter-Mischung vermengen
  • alles mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken
  • Hackmasse zu einen länglichen Laib formen und in die geölte Form geben
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200°C auf mittlerer Schiene etwa eine Stunde garen
  • Inzwischen die Fleischtomaten brühen, enthäuten, vierteln, entkernen, das Fruchtfleisch trocken tupfen und würfeln
  • Restliches Olivenöl erhitzen und Tomatenwürfel unter Rühren andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen
  • gedünstete Tomaten um den Hackbraten geben
  • nach Wunsch mit einigen Kräuterblättchen bestreuen und servieren

Zutaten:

  • 750 g Hackfleisch, gemischt
  • 3  eingelegte Sardellenfilets
  • 75 g Oliven, grün, ohne Stein
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 2 mittelgroße Eier
  • 50 g Kräuter, italienische, TK , gehackt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver, edelsüß
  • 3  Fleischtomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Brötchen, altbacken
Quelle: chefkoch.de